Strom sparen mit LED-Leuchtmitteln


LED-Leuchtmittel gelten seit einigen Jahren als wahre Wundermittel in punkto Strom sparen. Während der Anfangszeit schlugen die hohen Anschaffungskosten der LED Leuchtmittel zu Buche. Kostete eine LED Lampe in 2014 noch etwa 30 Euro, liegt der Preis heute nur noch bei etwa 7 bis 11 Euro. Inzwischen sind die Anschaffungskosten also recht günstig geworden und es lässt sich mit den LED Leuchtmitteln im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen und Energiesparlampen viel Geld und Strom sparen. Bereits nach einem Jahr rechnet sich der Kauf einer LED-Lampe, denn LED Leuchtmittel haben eine hohe Lebensdauer und senken den Strom Verbrauch im Vergleich zu einer Glühlampe um mehr als vier Fünftel. Im Vergleich zu Halogenlampen oder herkömmlichen Glühbirnen setzen LEDs den Strom deutlich effizienter in Licht um. Eine 60-Watt-Glühbirne beispielsweise erzeugt aus 1 Watt eine Lichtstärke von 10 Lumen. Ein effizientes LED Leuchtmittel macht aus diesem Strom das Zehnfache. Entsprechend weniger Strom verbrauch eine LED.

Rechnet man das Ganze hoch auf die Dauer von zwölf Jahren, bezahlt man bei einer LED Lampe, die eine herkömmliche Glühbirne mit einer Leistung von 75 Watt ersetzt, etwa 55 Euro für Kauf und Strom Verbrauch. Eine Energiesparlampe im Vergleich schlägt mit etwa 85 Euro zu Buche und eine Halogenlampe sogar mit rund 200 Euro. Die LED Lampe hat nicht nur einen geringeren Strom Verbrauch, sie hat auch mit mindestens 12 Jahren eine wesentlich länger Lebensdauer als die Energiesparlampe mit sechs Jahren und die Halogenlampe mit nur drei Jahren. Sind in einem Haushalt 15 Lampen im Einsatz, sparen die LED Leuchtmittel gegenüber Halogenlampen im vorgenannten Zeitraum etwa 2175 Euro (145 Euro pro Birne). Und hier ist noch nicht einmal berücksichtigt, dass die Preise der LED Leuchtmittel im Laufe der Zeit noch günstiger werden.

Quellen:
http://www.finanztip.de/strom-sparen-led/